4. Norddeutscher Wohn-Pflege-Tag - 2010

DOKUMENTATION

09:00h
Einchecken

09:30h Begrüßung
  • Prof. Dr. med. Wolfgang von Renteln-Kruse,
    Chairman Medizinisches Zentrum, Chefarzt Geriatrie Albertinen-Krankenhaus/Albertinen-Haus gGmbH
    Mehr Informationen

09:50h Älter werden - Selbstbestimmt im Gemeinwesen

10:30h Unser Alter - Ressourcen erschließen, Potentiale fördern,
Perspektiven entwickeln

  • Senator Dietrich Wersich, Präses der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz, Hamburg
    Mehr Informationen

10:50h

Teilhabe und Selbstbestimmung -
Worauf es ankommt in Betreuung und Pflege

  • Dr. Harry Fuchs, QUALITY Klinikentwicklungs-, betriebs-
    und - beratungs-GmbH, Düsseldorf
    Mehr Informationen

11:30h 
Kaffeepause mit Imbiss

 
12:00h Foren
Forum 1: Die Bürgergesellschaft

  • Wohngemeinschaften für Menschen mit Pflegebedarf - WG Begleiter und Wohnpaten ausbilden und begleiten, ein Modellprojekt
    Jörn Wieking, Projektentwicklung WG-Begleiter, Hamburg
    Mehr Informationen  

    Moderation: Sabine Brahms, Stiftung Freundeskreis Ochsenzoll, Hamburg

Forum 2: Wohnen - ambulant betreut und gepflegt
                in Schleswig-Holstein

  • Stärkung von Teilhabe und Selbstbestimmung
    als Aufgabe des Landes

    Dr. Hildegard Entzian, Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit des Landes Schleswig-Holstein, Kiel
    Mehr Informationen
  • Innovative Wohn-Pflege-Formen -
    Beratung und Förderung von Investoren

    Dietmar Walberg, Arge für zeitgemäßes Bauen e.V., Kiel
    Mehr Informationen 
  • KIWA berät - Wohn-Pflege-Gemeinschaften im ländlichen Raum
    Rüdiger Waßmuth, Koordinationsstelle für innovative Wohn- und Pflegeformen im Alter, Neumünster
    Mehr Informationen

    Moderation: Anke Buhl, AWO Landesverband Schleswig-Holstein, Kiel

Forum 3: Die Wohnungswirtschaft in Verantwortung
  • Mittendrin im demographischen Wandel - die Verantwortung der Wohnungswirtschaft
    Iris Beuerle, Verband Norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V., Hamburg
    Mehr Informationen 
  • Älter werden in der eigenen Wohnung - der rund-um-Service der altoba
    Frank Krolak, Altonaer Spar- und Bauverein eG, Hamburg
    Mehr Informationen 
  • Generation 60 plus - Selbstbestimmt wohnen im Lübeker Bauverein
    Stefan Probst, Lübeker Gemeinnütziger Bauverein eG
    Mehr Information

    Moderation: Ires Beuerle VNW e.V., Hamburg

13:30h Mittagspause

14:30h Foren
Forum 4: Leben und Sterben in neuen Wohn-Pflege-Formen

  • Qualitätsentwicklungsprozesse in Wohn- und Hausgemeinschaften fördern - Ergebnisse eines Leuchtturmprojekts Demenz
    Klaus Besselmann, Kuratorium Deutsche Altershilfe, Köln
    Mehr Informationen
  • Als Angehörige - Teilhabe und Selbstbestimmung fördern
    Christine Menzel, Angehörige einer Wohn-Pflege-Gemeinschaft, Hamburg
    Mehr Informationen

    Moderation: Anja Dose, Hamburger Gesundheitshilfe gGmbH, Hamburg

Forum 5: Wohnen fördern, Pflege integrieren in Hamburg
  • Für die Hansestadt Hamburg - Beratung und Service für neue Wohn-Pflege-Formen
    Ulrike Petersen, Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften
    Mehr Informationen 

    Moderation: Dr. Josef Bura, STATTBAU HAMBURG
                      Stadtentwicklungsgesellschaft mbH

  Forum 6: Innovation im stationären Sektor
  • Demenz Zentrum "Haus Mutter Anna" - ein "Leuchtturmprojekt" in Attendorn (Sauerland)
    Uwe Beul, Caritasverband Olpe
    Mehr Informationen 

    Moderation: Sandra Eisenberg, Evangelische Berufsschule
                      des Rauhen Hauses, Hamburg

16:00h Kaffeepause

16:30h Norddeutscher Wohn-Pflege-Talk
  • Engagement für Teilhabe und Selbstbestimmung
    mit Mechthild Kränzlin, Mara Suren-Geipel, Brigitte Stender,
    Hans-Heinrich Tramsen
    Moderation: Dr. Josef Bura und Ulrike Petersen,
                      STATTBAU HAMBURG Stadtentwicklungsgesellschaft
                      mbH, Hamburg

18:00h Ende der Veranstaltung