3. Norddeutscher Wohn-Pflege-Tag - 2009

DOKUMENTATION

09:00 h Einchecken

09:30 h Begrüßung
  • Prof. Dr. med. Wolfgang von Renteln-Kruse, Chairman Medizinisches Zentrum, Chefarzt Geriatrie Albertinen-Krankenhaus/Albertinen-Haus gGmbH
  • Dietrich Wersich, Senator, Präses der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz, Schirmherr
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 84 KB)
  • Grußwort des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Dr. Josef Bura, Hamburger Koordinationsstelle und KIWA
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 85 KB)
  • Wolfgang Schwibbe, Leiter der Albertinen-Akademie

10:15 h Alternde Gesellschaften im internationalen Vergleich: Ursachen und Konsequenzen
  • Frank Micheel, wissenschaftlicher Rat, Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 740 KB)

11:00 h Herausforderungen für die Zukunft in Europa: Pflegende Angehörige brauchen mehr Anerkennung und Unterstützung.
  • Dr. Hanneli Döhner, Leiterin AG Sozialgerontologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Medizin-Soziologie
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 1,6 MB)

11:45 h Kaffeepause mit Imbiss

12:15 h Foren
Forum 1: Auf dem Weg zum generationenfreundlichen Dorf

  • Eichstetten: Ein Dorf in Baden-Württemberg gestaltet den Generationenvertrag.
    Gerhard Kiechle, Bürgermeister a.D. von Eichstetten
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 2,2 MB)
  • Tiedoli: ein italienisches Dorf und die Folgen
    Dorette Deutsch, Autorin
    Moderation: Ulrike Petersen, Hamburger Koordinationsstelle und KIWA
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 92 KB)

Forum 2: Auf dem Weg zur generationenfreundlichen Stadt
  • Das Bielefelder Modell: Wohnen und Pflege im Quartier (ohne Betreuungspauschale)
    Norbert Müller, Geschäftsführer, Bielefelder Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 2,1 MB)
  • Guten Tag Nachbar: "Dorf der Generationen" in Saint Apollinaire/Dijon (Vortrag in englischer Sprache)
    Pierre-Henry Daure, Directeur de la Fédération des Oevres de Soins à Domicile de Dijon
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 3,9 MB)
    Moderation: Iris Beuerle, Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V.

Forum 3: Perspektiven der stationären Pflege
  • Dänemark: Ein Land schafft stationäre Einrichtungen ab. Was kommt danach?
    Prof. Gunnar Haase Nielsen, Evangelische Fachhochschule Darmstadt
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 1,8 MB)
  • Wo Chaos möglich ist: stationäre Betreuung von Menschen mit Demenz
    Gerd Kehrein, Bildungsverantwortlicher, Haus Sonnweid in Wetzikon, Schweiz
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 2,3 MB)
    Moderation: Anke Buhl, AWO Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

13:45 h Mittagspause

14:45 h Foren
Forum 4: Älter werden in Gemeinschaften

  • Eine Zwischenbilanz: 20 Jahre Wohnprojekte älterer Menschen in den Niederlanden
    Jeroen Singelenberg, Programmleiter, SEV (The Steering Committee for Experiments in Public Housing)
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 1,7 MB)
  • Gemeinsam wohnen - gemeinsam leben: betreute Seniorenwohngemeinschaften in Wien
    Magister Marianne Hengstberger, Geschäftsführerin Wiener Sozialdienste, Alten- und Pflegedienste GmbH
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 1,1 MB)  
    Moderation: Dr. Josef Bura, Hamburger Koordinationsstelle und KIWA

Forum 5: Migration und Pflege
  • Türkisch für Fortgeschrittene: kultursensible Pflege im stationären Setting
    Ute Bychowski, Leiterin Victor-Gollancz Haus in Frankfurt a.M.
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 97 KB)  
    Vorstellung Victor-Gollancz-Haus (pdf-Datei, 2,3 MB)
  • Oasi, allogio assistito per anziani: erste Erfahrungen mit Pflegewohnungen für Migranten
    Doris Isenschmid, Pflegeexpertin, Stiftung Alterswohnen in Albisrieden, Zürich, Schweiz
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 155 KB)
    Moderation: Mustafa Cetinkaya, WohnBund-Beratung NRW GmbH

  Forum 6: Menschen mit Demenz  
  • Menschen mit Demenz: Versorgungsstrukturen in Finnland
    Hannele Häkkinen, Verband der Städte, Gemeinden und Regionen Finnlands, Direktorin des Brüsseler Büros
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 813 KB)
  • Die Hamburger Mischung: neue Angebote für Menschen mit Demenz in der Hansestadt
    Nina Gust, Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz, Hamburg
    Moderation: Carsten Mai, Evangelische Berufsschule für Altenpflege des Rauhen Hauses
    Mehr Informationen (pdf-Datei, 300 KB)

16:15 h Kaffeepause

16:45 h Norddeutscher Wohn-Pflege-Talk
  • Anders als gewohnt: neue Wohn- und Pflegeformen im Alter
    mit Kirsten Zeibig, Sprecherin der Wohn-Pflege-Gemeinschaft der Martha-Stiftung, Hamburg; Dorothea Leue, Wohnprojekt "de olen Smugglers" in Hamburg; Ulrike Petersen, Hamburger Koordinationsstelle und KIWA; Dr. Josef Bura, STATTBAU HAMBURG

18:00 h Ende der Veranstaltung
  • Moderation der Tagung: Burkhard Plemper, Journalist, Vorstand Aktion Demenz

Sa, 10:30 - 13:00 h Begegnung mit Akteuren vor Ort:
  • Wohnprojekte in Hamburg-Langenhorn und Wohn-Pflege-Gemeinschaft in Hamburg St. Georg
 

 

Dr. Josef Bura und Ulrike Petersen