Gut pflegen und gepflegt werden - aber wie!?

DOKUMENTATION



08.30h  Ankommen und Begrüßungskaffee

09.00h

 Begrüßung durch Veranstalter

 Grußwort und Vortrag

 Herr Kellerhof
 Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz


09.30h

Gute Führung - zufriendende MitarbeiterInnen - gute Pflege?

Stephan Padberg

maxQ. Fachakademie für Gesundheitsberufe, Hamburg
Präsentation

10.00h

Buurtzorg: Das neue Pflegemodell in Deutschland

Udo Janning
Buurtzorg Deutschland, Emsdetten
Präsentation

10.30h

Aus erster Hand ... Motivation, Erfahrungen und Wünsche junger Pflegekräfte
Podiumsrunde


Joseph Njiriri Ndonye
Leben mit Behinderung Hamburg

Yonca Uzunay
Georg-Behrmann-Stiftung

Anne Born
Hartwig Hesse Stiftung


11.30h Kaffeepause

12.00 h Forenrunde 1 (A bis C)
 
Forum A
Pflege gestalten

Achtsame Führung - zwischen Aktion und Reflexion den Autopiloten ausstellen

Sabine Kalkhoff, Haus St. Johannis

Präsentation

Hamburger Allianz für die Pflege

Antje Prütz, Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Präsentation

Moderation: Anna Hassel (Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.)

   
Forum B
Pflege und
Quartier

Die Pflegezukunft in der Herrlein- und Zindler-Stiftung!
Eine Stiftung ein Standort und vier Wohnformen!

Maik Greb, Hartwig Hesse Stiftung, Hamburg

Präsentation

Gemeinsam vom Pflegeheim zum Quartierszentrum

Sabine Brahms, Projekt plietsch, Freundeskreis Oberaltenallee e.V., Hamburg
Lothar Lepold, Alten- und Pflegeheim "Das Epiphanienhaus", Hamburg

Präsentation

Moderation: Irene Fuhrmann (KIWA)

   
Forum C
Pflege und
Digitalisierung

Pflege 4.0 - Einsatz moderner Technologien aus der Sicht professionell Pflegender

Kristina Schmidt,
Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, Hamburg
Präsentation

Moderation:
Heike Clauss, Barrierefrei Leben e.V., Hamburg
   
13.15h Mittagsimbiss
   
14.30h Forenrunde 2 (D bis F)
   
Forum D
Pflege inklusiv
und integriert

Senioren mit Behinderung -Kooperation und interdisziplinäre Zusammenarbeit von Pflege und Eingliederungshilfe im Pergolenviertel

Uta Kampers, Leben mit Behinderung, Hamburg
Präsentation

Vielfalt unter einem Dach leben und pflegen. Pflege-WGs für gleichgeschlechtlich liebende Frauen und Männer

Dr. Heiko Gerlach, Dipl. Pflegewirt/ Altenpfleger, Hamburg
Präsentation

Moderation: Ulrike Petersen (Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften)
Forum E
junge Pflege

Schöner Wohnen - Erwartungen von jungen Erwachsenen mit Behinderungen an Wohn-, Assistenz- und Pflegekonzepte und der dafür rechtlichen Rahmen vor dem Hintergrund von BTHG und Pflegerecht

Kerrin Stumpf, Leben mit Behinderung, Hamburg

Präsentation

"Harburger Ankerplatz" - Wohn- und Betreuungsformen mit Modellcharakter für junge Menschen mit Demenz

Isabel Nakhdjavani- Brauner, Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Hamburg- Harburg

Präsentation

Moderation: Martina Kuhn (BIQ- Bürgerengagement für Wohn-Pflege-Formen im Quartier, Hamburg)
Forum F
Kultursensible
Pflege

Demenz und Migration: Wohnprojekte auf den Weg bringen (Workshop)

Christina Kuhn, Demenz Support Stuttgart/DeMigranz -Bundesweite Initiative Demenz und Migration

Moderation: Susanne Kohler (Koordinationsstelle der Landesinitiative Leben mit Demenz in Hamburg/HAG e.V.

   
14.00-16.30 h

2.Hamburger Wohn-Pflegebörse (öffentliche Veranstaltung)

Eröffnungsworte: Karin Schulz-Torge,
Landesseniorenbeirat Hamburg

Aussteller:

Ko-Stelle
KIWA
Köster Stiftung
Musikpaten
Hartwig-Hesse-Stiftung
ASB
Allianz pflegende Angehörige
Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.
Pflegestützpunkt Eimsbüttel
Q+ Modell (Alsterdorf Assistenz)
Max Q
BIQ (Bürgerengagement für Wohn-Pflege-Formen im Quartier)

17:00h Ende der Veranstaltung