Fachtag und 1. Hamburger Wohn-Pflege-Börse am 08. Juni 2017

15-06-2017

Die Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften stellt ihren diesjährigen Fachtag unter den Titel „Ob altes Haus oder neues Projekt“. Inhaltlich geht es um neue ge-setzliche Rahmenbedingungen aus Bund und Land sowie um unterschiedliche Konzepte und Beispiele von Wohnformen mit Pflege und Assistenz in Hamburg. Ob im Bestand oder Neu-bau, ob Quartiersensemble, Wohneinrichtung, Wohnstift oder Wohn-, Haus- oder Bauge-meinschaft… der Focus „Weiterentwicklung“ wird in den Blick genommen.

Vormittags finden Fachvorträge und praxisorientierte Foren statt, die sich vorrangig an Initi-atoren, Vermieter und Betreiber von Wohn-Pflege-Angeboten, an Wohnungsunternehmen, Stiftungen, ambulante und stationäre Dienstleister sowie Beratungsstellen, Vertreter von Sozial-, Senioren-, Selbsthilfe- und Freiwilligenorganisationen sowie Kostenträger und Kom-munal- und Verbandsvertreter richten.

Nachmittags öffnet sich der Fachtag mit der 1. Hamburger Wohn-Pflege-Börse* allen Bür-gerinnen und Bürgern, die sich über das Thema und Projekte informieren möchten.

In diesem Rahmen findet eine öffentliche Podiumsdiskussion zu einem spannenden Thema statt, das Bürger wie Profis gleichermaßen interessieren wird!

Wir richten uns an Dienstleister, Investoren, Planer, Kommunalvertreter, Stiftungen, Seniorenverbände, Netzwerker, An- und Zugehörige und bürgerschaftlich engagierte Menschen, die Interesse an innovativen Wohn- und Versorgungsformen, Quartierskonzepten und zivilgesellschaftlichen Fragestellungen haben.

Die Dokumentation der Tagung finden Sie hier.

Zurück