Unsere Aufgaben

Die Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften hat mit der fördernden Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen.

Darin wird vereinbart,

  • Erstberatungs- und Informationsgespräche für Pflegebedürftige und ihre An- und Zugehörige
  • Information und Beratung für Wohnraumanbieter und Institutionen
  • Praxisbegleitung für Nutzerinnen und Nutzer sowie Betreibern bestehender Wohnprojekte 
  • Öffentlichkeitsarbeit
    • Durchführung einer regionale Informationsveranstaltung zum Thema Wohngemeinschaften
    • Durchführung einer Fachtagung
    • Erstellung eines Newsletters zum Thema Wohn-Pflege-Gemeinschaften
    • Beteiligung an der Erstellung und Herausgabe eines bundesweiten Journals für Wohn-Pflege-Gemeinschaften mit    ausführlichem Themenschwerpunkt
    • Entwicklung bzw. Weiterentwicklung von Arbeitshilfen und Informationsbroschüren
    • Teilnahme an Veranstaltungen unterschiedlicher Zielgruppen

durchzuführen.

Darüber hinaus soll

  • die Führung einer zentralen Platzbörse und Wohnplatzvermittlung für die Wohngemeinschaften in Hamburg
  • die Kontaktaufnahme und Vernetzung der in Hamburg an Wohn- und Hausgemeinschaften Beteiligten; insbesondere Kooperation mit den sog. „Netzwerkern“ und die Vermittlung der Zielgruppe an die Netzwerker
  • die Durchführung von Gesprächsforen für die Akteure in den Hamburger Wohn-Pflege-Gemeinschaften
  • die Recherche zu bundesweiten Konzepten und Erfahrungen mit vergleichbaren Koordinationsstellen und Analyse der Rahmenbedingungen zur Initiierung von Wohn- und Hausgemeinschaften in Bezug auf rechtliche, finanzielle, gestalterische Aspekte.
  • die Bestandsaufnahme der in Hamburg bestehenden und geplanten Projekte
  • die Mitwirkung am Runden Tisch zur Förderung von Wohngemeinschaften für pflegebedürftige Senioren
  • die Kooperation mit Fachgremien, Beratungsstellen etc.

erfolgen.