7. Norddeutscher Wohn-Pflege-Tag - 2016

DOKUMENTATION

08:30h

  Ankommen und Begrüßungskaffee


09:15h

  Begrüßung

  • Dr. Stefan Stiegler
    Vorstand Albertinen-Diakoniewerk e.V.

  • Dr. Tobias Behrens
    Geschäftsführer STATTBAU HAMBURG

  • Dr. Melanie Leonhard
    Senatorin der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie
    und Integration, Hamburg

  • Ingrid Körner
    Senatskoordinatorin für die Gleichstellung
    behinderter Menschen, Hamburg

09:45h

  Inklusion und Selbstbestimmung und der Umgang mit Demenz

10:30h

  Kaffeepause

11:00h

  Fördern das Bundesteilhabegesetz und die Pflegestärkungsgesetze
die Teilhabe? Eine kritische Bewertung der aktuellen Reformen

11:45h

  Leben mit geistiger Behinderung im Alter


13:30h

  Wie kann Inklusion gelingen?
  (Podiumsdiskussion)

Udo Dahlmann, Dr. Peter Glitschmann,
Kerrin Stumpf, Michaela Pries, Stephan Peiffer

14:30h

  Kaffeepause

15:00h

 FOREN

Forum 1: Von der Anstalt ins Quartier -
              der lange Weg vom Einsperren zur Nachbarschaft

  • Das Soziale neu organisieren - der Alsterdorfer Weg (Arndt Streckwall)
  • Preisgünstigen Wohnraum für behinderte Menschen schaffen!
    (Martin Meers)
  • Von der Krüppelanstalt zu modernen Assistenzformen (Dirk Semrau)

Forum 2: Von der Planung zur Umsetzung - Inklusion im Quartier

  • Interessen und Beteiligung von Menschen mit Behinderung an die
    Stadtgestaltung (Ingrid Körner)
  • Potentiale und Instrumente inklusiver Stadtentwicklung
    (Prof. Dr. Brigitta Wotha)
  • Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung
    im Fokus der Inklusion:
    das Beispiel Mitte Altona in Hamburg (Agathe Bogacz)

Forum 3: Vom Wohnkonzept zur Umsetzung -
Wohnvielfalt für Menschen mit Behinderung

  • Das Wohnhaus Kiel - Wohnen in guter Nachbarschaft (Michaela Pries)
  • Wohngemeinschaft Südring - eine ambulant betreute Wohngemeinschaft
    für Menschen mit geistiger Behinderung und Demenz (Kai Timmermann)
  • Seniorenarbeit im Hilda Heinemann Haus -
    zielgruppenspezifische Wohngruppen und offenes Tagesstrukturangebot
    (Michael Wild)

Forum 4: Gesundheitsberufe im Wandel - Pflege und Teilhabe inklusiv

  • Pflege versus Pädagogik - vom schwierigen Verhältnis zweier Disziplinen
    (Carsten Mai)
  • Das Quartier als Bezugsfeld der pflegerischen Versorgung,
    um Teilhabe für hilfe- und pflegebedürftige Menschen zu entwickeln
    (Annegret Otte-Frank)
  • Schnittstelle zwischen Sozialer Arbeit & Pflege
    (Malte Kock & Björn Reimers)

Forum 5: Alter erleben - Lebensqualität im inklusiven Quartier

  • Alter und Lebensqualität - Perspektiven für Menschen
    mit geistiger Behinderung (Julia Middelhauve)
  • Den Übergang von der Arbeit in den Ruhestand gut gestalten 
    (Udo Dahlmann)
  • Bewegungsangebote für Menschen mit Behinderung im Alter!? 
    (Andreas Meyer)

16:45h

  Zusammenfassung im Plenum und Come together