6. Norddeutscher Wohn-Pflege-Tag - 2014

DOKUMENTATION

09:30h Ankommen und Begrüßungskaffee

10:00h Begrüßung
  • Wolfgang Baasch,
    Landesvorsitzender AWO Landesverband Schleswig-Holstein e.V. - geschäftsführender Verband für KIWA
  • Bernd Saxe
    Bürgermeister der Stadt Lübeck
  Wohnvielfalt im Alter - Angebote fördern und Qualität fordern
  • Andreas Fleck
    Stellvertetender Staatssekretär, Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein

  Einführung
10:30h Innovative Wohn- und Pflegeformen: fachliche, ethische und politische Einschätzungen
  • Professor Dr. Herrmann Brandenburg
    Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar
    Mehr Informationen
11:00 Uhr Wohnen Drinnen und Draußen - zur Bedeutung der Verbundenheit mit dem Quartier für Gesundheit und Wohbefinden
11.30 Uhr Mehr Lebensqualtität vor Ort für Menschen mit Demenz - auf dem Weg zu einem bundesweiten vielfältigen Netzwerk
Moderation: Marion Förster, Medienbüro Hamburg

Mittagspause
 
Fachforen 1 - 3 (13.15 Uhr bis 14.45 Uhr)
13:15h

Forum 1
Zwischen Behaglichkeit und Sicherheit - Milieugestaltung in Wohn-Pflegeformen

  • Wohngemeinschaften und das Quartier - Bauliche Anforderungen
    Jörg Fischer, Feddersen Architekten Hamburg
    Mehr Informationen: Teil 1, Teil 2
  • Wohnlichkeit und Orientierung für Menschen mit Demenz - Darauf kommt es an
    Antje Holst, Kompetenzzentrum Demenz, Norderstedt
    Mehr Informationen 
  • Die Wirkung des Gartens - Anregung zur Gestaltung und Nutzung
    Pirko Arp, Dipl.-Ing. Landespflege, Schönberg/Holstein
    Mehr Informationen
Moderation: Dietmar Walberg, Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V., Kiel
 
Forum 2
Zwischen traditionellem Berufsfeld und Innovation - Anforderungen an Pflege und Alltagsgestaltung in Wohngemeinschaften
  • Leben in der Gemeinschaft! Leben im Quartier?
    Innovative Wohnformen und die Entwicklung altengerechter Quartiere in NRW
    Roland Weigel, Konkret Consult Ruhr, Gelsenkirchen
    Mehr Informationen
  • Ehrenamt in der Wohngemeinschaft - Wohnpatenmodell und WG-Begleiter
    Anya Freese, Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.

Moderation: Irene Fuhrmann, Koordinationsstelle für innovative Wohn- und Pflegeformen in Schleswig-Holstein (KIWA), Kiel

 

Forum 3
Zwischen kleiner Lösung und großem Wurf - Angebotsvielfalt in Quartieren

  • Wohnlotsen Nordfriesland - Wohnberatung in Stadt und Land
    Adelheit Marcinczyk, Kreis Nordfriesland
    Mehr Informationen
  • Das Leben ändert sich, die Wohnung passt sich an - Ein Kooperationsmodell
    Sabine Trilke Hansestadt Lübeck
    Dr. Matthias Rasch, Grundstücks-Gesellschaft "Trave" mbH, Lübeck
    Mehr Informationen: Teil 1, Teil 2
  • Vom Bürgerwunsch zum Wohnprojekt und Quartierszentrum - Das Ahlener Konzept
    Ursula Woltering, Sozialplanerin, Stadt Ahlen
    Mehr Informationen

Moderation: Karin Siebeck, Innenministerium Schleswig-Holstein, Kiel


14:45h  Kaffeepause

 
Fachforen 4 - 6 (15.15 Uhr bis 16.45 Uhr)
15:15h
Forum 4
Zwischen Identität und Vielfalt - Wohn-Pflege-Konzepte für andere Kulturen

  • Heimat finden für Menschen mit Migrationserfahrung und Demenz
    Prof. Dr. Gudrun Piechotta-Henze, Alice Salomon Hochschule Berlin
    Mehr Informationen
  • Interkulturelles Wohn-Pflege-Haus - Das Veringeck in Hamburg Wilhelmsburg
    vorgestellt durch: Ulrike Petersen
    Mehr Informationen
  • Die Interkulturelle  Wohnanlage - Der Gustav-Schatz-Hof in Kiel Gaarden
    Semra Basoglu und Gesa Thatje, Diakonisches Werk Altholstein GmbH, Neumünster
    Mehr Informationen
Moderation: Ulrike Petersen, Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften, Hamburg
 


Forum 5
Zwischen Individualisierung und Gemeinschaft - Anforderungen an Quartiere

  • Lebenslanges Wohnen im Quartier - Individuelle Unterstützungskonzepte nach dem Bielefelder Modell
    Theresia Brechmann, Altenpflegerin, Sozialarbeiterin, Projektberaterin, Grömitz
    Mehr Informationen
  • SAGA/GWG Modellvorhaben LeNa - Lebendige Nachbarschaft Quartier Rungestieg
    Ina Achilles, alsterdorf assistenz ost, Hamburg
    Petra Fischer, ProQuartier, Hamburg
    Mehr Informationen
  • Alt werden im Quartier - Zukunftsaussichten für Lübeck
    Markus Keller, LÜBECKER BAUVEREIN eG
    Mehr Informationen
Moderation: Iris Beuerle, Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V., Hamburg
 


Forum 6
Zwischen Technik und Ethik - Innovative Unterstützungsangebote

  • Ethische Herausforderungen beim Einsatz altersgerechter Assistenzsysteme - einige kritische Bemerkungen
    Prof. Dr. Hermann Brandenburg,Philosophisch- Theologische Hochschule Vallander
    Mehr Informationen
  • Neue Technik und soziale Leben - Ein Blick in den Ambient Assisted Living Koffer
    Stefan Orth, Ontaris GmbH, Wuppertal
    Mehr Informationen
  • Erkenntnisse und Erfahrungen mit Robbe PARO
    Arne Evers, Pflegedienstleitung, Eltville
    Manuela Zastrow Behrendt, Pflegedienstleiterin, Lotti-Tonello-Haus, Lübeck
    Freya Pahlke, Ergotherapeutin, Lotti-Tonello-Haus, Lübeck
    Mehr Informationen, Literaturliste

    Moderation: Antje Holst, Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein, Norderstedt

16:45 Uhr Schlusswort