Alt genug für neue Wege

DOKUMENTATION



08:45h  Ankommen und Begrüßungskaffee

09:15h

 Begrüßung durch Veranstalter

 Grußwort

 Matthias Kock
 Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen


09:30h

Anders als gewohnt - die Vielfalt gemeinschaftlichen Wohnens heute
Konzepte und Projekte aus dem Bundesgebiet

Dr. Josef Bura
FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. Bundesverband

Präsentation

10.00h

Selbstbestimmt-Sicher-Sozial Nutzersicht auf neue Wohn- und Versorgungsformen

Ursula Kremer-Preiss
Kuratorium Deutsche Altershilfe e.V.
Modellprogramm "Weiterentwicklung neuer Wohnformen für pflegebedürftige Menschen" des GKV Spitzenverbandes

Präsentation

10.30h

Mehr Stadt in der Stadt und an neune Orten- Perspektiven für gemeinschaftliches Wohnen im demografischen Wandel

Dr. Tobias Behrens
STATTBAU HAMBURG

Präsentation


11:00h Kaffeepause

11:30 -
12:45h
Forenrunde
 
 

Eigeninitiierte Projekte - ein Mehrwert für Quartiere

Angela Hansen, Agentur für Baugemeinschaften

Moderation: Rosemarie Oltmann (STATTBAU HAMBURG)

   
FOR. B

Gemeinschaftliches Wohnen plus - Partizipation, Versorgung,
Austausch und Beratung

Dr. Romy Reimer, Forum gemeinschaftliches Wohnen

Moderation: Ulrike Petersen (STATTBAU HAMBURG)


Präsentation

   
 
Wohnprojekte als Potenzial für nachbarschaftliche und professionelle Vernetzung im Quartier

Nina Gust,
Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Moderation:
Dr. Ilse Huss, Stadtsoziologin und Netzwerkerin

Präsentation

   
12:45h Mittagsimbiss

   
13:45 -
15:45h
Gemeinschaftliches Wohnen: Motive, Möglichkeiten und Maleschen ... Projekte stellen sich vor
   
 
  • BLISS e.V./ Altona-Mitte
    Björn Beilfuß und Matthias Pusch

    Präsentation
 
  • Arche Nora e.V. - Wohnprojekt Kleine Bergstraße
    Ingrid Franz und Rosemarie Haack

    mit
  • Frank Krolak
    Teamleiter Soziales, Altonaer Spar- und Bauverein eG


    Präsentation
 
 
  • An der Feldmark - Eidestedt
    Sönke Bohnert und Erika Schramek (alsterdorf assistenz west) und Rudolf Penks (Mitglied Wohnprojekt An der Feldmark)

    Präsentation
 
   
15:45 h Kaffeepause
   
16.00 h

Gemeinschaftliches Wohnen: Inklusiv, sozialraumorientiert, demografiefest - Wie geht das in Hamburg
Podiumsgespräch mit

Dr. Iris Beuerle
Verband norddeutscher Wohnungsunternehme e.V.

Nina Gust
Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Angela Hansen
Agentur für Baugemeinschaften

Nico Schröder
Bezirksamt Hamburg-Nord

Jens Stapenbeck
Arbeitsgemeinschaft der Feien Wohlfahrtspflege Hamburg e.V.

Moderation:  Dr. Tobias Behrens, STATTBAU HAMBURG


17:00h Ende der Veranstaltung

Zurück